Datenschutzhinweise

Datenschutzhinweise

der Institut für Gefahrenabwehr GmbH in der Fassung vom 02.03.2021

 

Es ist uns ein herzliches Anliegen und eine gesetzliche Verpflichtung zugleich, Ihnen mit den nachfolgenden Datenschutzhinweisen mitzuteilen, welche Ihrer Daten wir speichern und was wir dann mit diesen Daten machen. Datenschutz ist ein kompliziertes Thema; nur wenige kennen sich gut damit aus, obwohl es uns alle angeht.

Datenschutz ist in erster Linie Vertrauenssache. Konkret sind wir darauf angewiesen, dass Sie uns vertrauen, mit Ihren Daten verantwortungsbewusst und gesetzeskonform umzugehen (Spoiler: das tun wir). Wir glauben, dass eine transparente Kommunikation der Schlüssel ist, Vertrauen aufzubauen. Wir versuchen daher ganz bewusst, diese Datenschutzerklärung so zu schreiben, dass man sie auch verstehen kann. Ganz ohne eine formalisierte Sprache (sog. Juristendeutsch) werden wir aber leider nicht auskommen. 

Wenn Sie über die Datenschutzerklärung hinausgehende Fragen haben, dürfen Sie sich selbstverständlich gerne an uns wenden.

Ein Hinweis vorab:

Beim Besuch dieser Internetseite kann ihr Surfverhalten auf dieser Internetseite statistisch ausgewertet werden. Dies geschieht mit sog. Analyseprogrammen, in unserem Fall Google Analytics. Weitere Informationen dazu finden Sie in diesen Datenschutzhinweisen.

Widerspruchsrecht

Die DSGVO lässt eine Verarbeitung Ihrer Daten (damit sind u.a. die Erhebung und Speicherung Ihrer Daten gemeint) nur zu, wenn es dafür eine Rechtsgrundlage gibt (vgl. Art. 6 Abs. 1 DSGVO). Die entsprechenden Rechtsgrundlagen finden sich in Art. 6 der DSGVO. Die Rechtsgrundlage, auf die wir unsere Verarbeitung Ihrer Daten stützen, finden Sie in diesen Datenschutzhinweisen.

Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO erlaubt die Datenverarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen oder der berechtigten Interessen eines Dritten, sofern nicht Ihre Interessen am Schutz Ihrer personenbezogenen Daten überwiegen. Wir beziehen uns zur Rechtfertigung der Datenverarbeitung an zwei Stellen in diesen Datenschutzhinweisen auf unser berechtigtes Interesse gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Wir haben in diesen Fällen eine sorgfältige Interessenabwägung durchgeführt und sind zu dem Schluss gekommen, dass die Datenverarbeitung rechtmäßig ist.

Aber: Wann immer wir als Rechtsgrundlage unser berechtigtes Interesse oder ein berechtigtes Interesse eines Dritten (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO) anführen, steht Ihnen ein Widerspruchsrecht gemäß Art. 21 DSGVO zu. Das bedeutet, Sie können der Datenverarbeitung jederzeit „aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben“ (vgl. Art. 21 Absatz 1 Satz 1 DSGVO), widersprechen. In diesen Fällen verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten ab dem Zeitpunkt des Widerspruchs nicht mehr, es sei denn, die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.   

Grundsätzlich sind wir auch hier Freunde einer transparenten Kommunikation. Wenn Sie ein Problem mit der Verarbeitung Ihrer Daten durch uns haben, sprechen Sie uns einfach an. Wir werden mit ziemlicher Sicherheit eine zufriedenstellende Lösung finden.

Datenverarbeitung

Sie können diese Internetseite einfach nur besuchen. Dann werden gar nicht viele Daten gespeichert und verarbeitet. Sie können aber auf dieser Internetseite auch virtuelle Veranstaltungen buchen und Kommentare hinterlassen. Dann werden natürlich deutlich mehr Daten gespeichert und verarbeitet.

Nachfolgend stellen wir im Detail dar, welche Daten erhoben und verarbeitet werden. Gegliedert wird hier nach Art der Nutzung der Internetseite (Besucher*in oder Buchung virtueller Veranstaltungen).

Besucher*innen

Auch beim reinen Besuch dieser Internetseite werden Daten erhoben, verarbeitet und genutzt. Bei einigen dieser Daten ist ein Personenbezug im Sinne der DSGVO theoretisch möglich.

Damit diese Seite überhaupt in Ihrem Browser dargestellt werden kann, wird die IP-Adresse Ihres verwendeten Endgerätes (i.d.R. Computer, Tablet, Smartphone) erhoben. Normalerweise wird die IP-Adresse durch Ihren Internetprovider dynamisch vergeben und wechselt regelmäßig (i.d.R. täglich). Wir können mittels einer solchen dynamischen IP-Adresse selbst also gar keinen Personenbezug herstellen. In Einzelfällen (z.B. wenn Sie über eine sog. statische IP-Adresse verfügen) könnte theoretisch ein Personenbezug hergestellt werden. Wir anonymisieren Ihre IP-Adresse vor der Speicherung durch Löschung der letzten beiden Zahlenblöcke. Dadurch ist uns die Herstellung eines Personenbezuges nicht mehr möglich.

Im Einzelnen wird bei jedem Besuch dieser Seite folgendes gespeichert:

  • Die anonymisierte IP-Adresse des verwendeten Endgerätes
  • das Betriebssystem des verwendeten Endgeräts
  • die Browserversion des verwendeten Endgeräts
  • der Name der abgerufenen Datei
  • das Datum und die Uhrzeit des Besuchs und des Dateiabrufs
  • die übertragene Datenmenge
  • und die verweisende URL (das ist die Seite, von der aus Sie auf unsere Seite gelangt sind)

Diese Daten verwenden wir zu statistischen Zwecken und zur Beseitigung eventuell vorhandener Fehler. Einen Personenbezug stellen wir nicht her.

Die IP-Adressen werden unverzüglich, spätestens aber nach 24 Stunden gelöscht. Nach erfolgter Löschung können wir aus den übrigen Daten keinen Personenbezug mehr herstellen.   

Rechtsgrundlage für die Speicherung dieser Daten von Besucher*innen dieser Internetseite ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) der DSGVO. Unser Interesse ist dabei die Gewährleistung der Integrität, Vertraulichkeit und Verfügbarkeit der Daten, die auf dieser Internetseite verarbeitet werden.

Wenn Sie uns eine E-Mail senden, speichern wir diese bis zur Erledigung Ihrer Anfrage bzw. bis zum Ablauf etwaiger gesetzlicher Aufbewahrungsfristen. Wir sorgen dafür, dass die Daten vor unberechtigter Kenntnisnahme geschützt sind.

Bitte beachten Sie, dass E-Mails, die unverschlüsselt über das Internet gesendet werden, nicht ausreichend vor unbefugter Kenntnisnahme Dritter gesichert sind.

Kommentarfunktion

Sie können einzelne Beiträge auf dieser Internetseite – insbesondere auf der Seite „Aktuelles“ – kommentieren. Um überhaupt einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie einen Namen und Ihre E-Mail-Adresse angeben. Der Name kann ein Pseudonym sein. Dieses (oder Ihr richtiger Name, wenn Sie ihn angegeben haben) werden zusammen mit Ihrem Kommentar veröffentlicht. Ihre Mailadresse wird von uns gespeichert, aber nicht veröffentlicht.

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse, um Ihnen ggf. Beanstandungen Ihres Kommentars weiterleiten und Sie zu einer Stellungnahme auffordern zu können. 

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die bei Nutzung der Kommentarfunktion für Beiträge übermittelt werden, ist wenn und soweit Ihre Einwilligung vorliegt Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO und zudem Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO.

Kontaktaufnahme über diese Internetseite

Sie haben die Möglichkeit, direkt über diese Seite Kontakt zu uns aufzunehmen. Dies kann per E-Mail geschehen oder per Kontaktformular. Wenn Sie von einer der beiden Möglichkeiten Gebrauch machen, werden Ihre übermittelten personenbezogenen Daten automatisch gespeichert. Wir verwenden diese Daten zum Zwecke der Bearbeitung der Anfrage und geben sie nicht an Dritte weiter. 

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO. Diese Daten sind zur Vertragserfüllung bzw. zur Bearbeitung vorvertraglicher Anfragen notwendig.

Kommunikation über WhatsApp

Sie haben auf unserer Kontaktseite die Möglichkeit, über den Messenger-Dienst WhatsApp Kontakt zu uns aufzunehmen. Gemäß der Angaben von WhatsApp ist der Dienst mit einer Ende-zu-Ende-Verschlüsselung versehen. Das bedeutet, dass nur Sie und wir den Inhalt der versendeten Nachrichten einsehen können. WhatsApp hat allerdings die Möglichkeit, auf die Kommunikations-Metadaten zuzugreifen. Dazu gehören Zeit und Ort der Kommunikation und das von Ihnen verwendete Endgerät. Kurz: WhatsApp hat Kenntnis darüber, dass, wann, von wo und mit welchem Endgerät Sie mit uns Kontakt aufgenommen haben. Den Inhalt der Kontaktaufnahme kennt WhatsApp nicht.

Um mit uns über WhatsApp kommunizieren zu können, müssen Sie die entsprechende App oder WhatsApp-Web installiert haben. Die Datenschutzhinweise von WhatsApp finden Sie unter: https://www.whatsapp.com/legal/privacy-policy-eea?eea=1

Wir speichern den Inhalt der Kommunikation über WhatsApp und Ihre dabei übermittelten personenbezogenen Daten zum Zwecke der Bearbeitung der Anfrage. Wir geben diese Daten nicht an Dritte weiter.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO. Diese Daten sind zur Vertragserfüllung bzw. zur Bearbeitung vorvertraglicher Anfragen notwendig.

SSL- bzw. TSL-Verschlüsselung

Diese Seite nutzt aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel Bestellungen oder Anfragen, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, eine SSL- bzw. TLS- Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von „http://“ auf „https://“ wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile.

Wenn die SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

Buchung virtueller Veranstaltungen

Von Nutzer*innen, die eine virtuelle Veranstaltung buchen, erheben wir unter anderem die gleichen Daten, wie von Benutzer*innen. Allerdings speichern wir die IP-Adresse, die Ihrem Endgerät bei Vertragsschluss zugewiesen war, bis zur Beendigung des Vertragsverhältnisses oder Erledigung der Anfrage.

In diesen Fällen ist, da wir sowohl die IP-Adresse als auch den Namen der Nutzer*innen kennen, ein Personenbezug hergestellt. Diese Daten werden von uns aber vertraulich behandelt und nicht weitergegeben.

Darüber hinaus werden die von Ihnen bei der Anmeldung gemachten Angaben bis zum Ende des Vertragsverhältnisses oder der Erledigung der Anfrage gespeichert. Hinsichtlich der Pflichtangaben nehmen wir Bezug auf unsere AGB, welche die entsprechenden Informationen enthalten.

Bei einigen Onlineseminaren müssen von Ihnen Zugangsvoraussetzungen nachgewiesen werden. Dies geschieht in der Regel durch das Hochladen der entsprechenden Dokumente. Diese Dokumente und die darin enthaltenen personenbezogenen Daten werden von uns bis zum Ende des Vertragsverhältnisses gespeichert

Rechtsgrundlage ist hier Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO. Die Verarbeitung ist zur Erfüllung unserer vertraglichen Vereinbarung erforderlich.  

In Ihrem Benutzerkonto werden die getätigten Bestellungen gespeichert. Darüber hinaus speichern wir die Teilnahme an Online-Kursen, den Lernfortschritt, die Teilnahme an und die Antworten in den Lernerfolgskontrollen sowie ggf. erworbene Teilnahmebescheinigungen oder sonstige Zertifikate.

Externes Hosting

Diese Internetseite liegt auf den Servern eines externen Dienstleisters (Hoster). Die von uns erfassten personenbezogenen Daten werden auf diesen Servern gespeichert.

Der Einsatz des Hosters erfolgt zum Zwecke der Erfüllung unserer vertraglichen Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO) und im Interesse einer sicheren, effizienten und schnellen Bereitstellung unseres Online-Angebots (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO).

Der Hoster wird diese Daten nur insoweit verarbeiten, wie dies zur Erfüllung seiner Leistungspflichten erforderlich ist. Unsere Weisungen in Bezug auf diese Daten wird er befolgen.

Unser Hoster ist:

STRATO AG
Pascalstraße 10
10587 Berlin

Der Hoster speichert ebenfalls Daten. Sollten dabei personenbezogene Daten gespeichert werden, haben wir auf diese keinen Zugriff (https://strato.de/blog/dsgvo-logfiles/).    

Abschluss eines Vertrages über Auftragsverarbeitung

Um die datenschutzkonforme Verarbeitung zu gewährleisten, haben wir einen Vertrag über Auftragsverarbeitung mit unserem Hoster geschlossen.

Cookies

Diese Internetseite verwendet sog. „Cookies“. Das sind kleine Textdateien, die auf dem Endgerät, mit dem Sie diese Internetseite besuchen, gespeichert werden. Sie richten keinen Schaden an und werden entweder für die Dauer eines Besuchs („Session Cookies“) der Internetseite oder dauerhaft („Permanente Cookies“) gespeichert. Permanente Cookies bleiben in der Regel so lange gespeichert, bis Sie diese selbst löschen oder eine automatische Löschung durch den Browser erfolgt. 

Cookies haben unterschiedliche Funktionen. Verschiedene Cookies sind technisch notwendig, da bestimmte Funktionen dieser Internetseite ohne sie nicht funktionieren würden (z.B. die Warenkorbfunktion). Andere Cookies dienen dazu, das Nutzerverhalten auszuwerten (dazu später).

Wir speichern diese Cookies. Rechtsgrundlage dafür ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Wir haben ein berechtigtes Interesse an der Speicherung von Cookies zur technisch fehlerfreien und optimierten Bereitstellung unserer Dienste.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie immer informiert werden, wenn eine Internetseite ein Cookie setzen möchte. Sie haben dann die Möglichkeit, in jedem Einzelfall zu entscheiden, ob Sie den Cookie zulassen wollen. Sie können in den Browsereistellungen auch festlegen, dass Cookies generell abgelehnt oder Cookies beim Beenden des Browsers automatisch gelöscht werden.

Wir weisen aber darauf hin, dass die Funktionalität dieser Internetseite eingeschränkt sein kann, wenn Sie Cookies deaktivieren.

Webanalyse

Wir nutzen auf dieser Internetseite Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland.

Google Analytics verwendet „Cookies“ zur Analyse der Benutzung der durch Sie besuchten Internetseiten. Der Dienst kann auch sog. „Web Beacons“ (das sind nicht sichtbare Grafiken) verwenden. Dadurch können Informationen wie z.B. der Besucherverkehr auf Internetseiten ausgewertet werden. Die durch die Cookies und Web-Beacons generierten Informationen über die Benutzung unserer Internetseite (inklusive Ihrer IP-Adresse) werden an einen Server von Google übertragen und dort gespeichert. Dabei können wir nicht ausschließen, dass eine Übertragung an Server in den USA oder in anderen Drittstaaten erfolgt. Google kann diese Informationen auch an Vertragspartner weitergeben.

Google verarbeitet folgende Datenarten:

  • Online-Kennzeichnungen (einschließlich Cookie-Kennungen)
  • IP-Adresse
  • Gerätekennungen

Wir nutzen diesen Dienst nur mit aktivierter IP-Anonymisierung. Das bedeutet, die von Ihrem Endgerät verwendete IP-Adresse wird von Google anonymisiert. Die vollständige IP-Adresse wird nicht gespeichert.

Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Sie können – wie oben bereits erwähnt – Ihren Browser so einstellen, dass er das Setzen der Cookies von Google verhindert.

Wir haben darüber hinaus mit Google gemäß Art. 28 DSGVO einen Vertrag zur Auftragsverarbeitung geschlossen. Google verarbeitet die Daten in unserem Auftrag, um auszuwerten, wie Sie unsere Internetseite nutzen und diese Informationen an uns weiterzugeben.

Google ist berechtigt, im Rahmen der Auftragsverarbeitung Subunternehmer zu beauftragen. Eine Liste dieser Subunternehmer können Sie unter https://privacy.google.com/businesses/subprocessors/ aufrufen.

Die Daten werden nur so lange gespeichert, wie es für den vorgesehenen Zweck notwendig oder gesetzlich vorgeschrieben ist.

Weitere Informationen können Sie der Datenschutzerklärung von Google (https://support.google.com/analytics/answer/6004245?hl=de) und den Privatsphäreeinstellungen von Google (https://privacy.google.com/take-control.html?categories_activeEl=sign-in) entnehmen.

Verantwortliche Person/Datenschutzbeauftragte

Verantwortlich im Sinne der DSGVO ist:

Institut für Gefahrenabwehr GmbH
Zum Ehrenmal 12
53809 Ruppichteroth
Deutschland

Telefon: 02241/8467331
E-Mail: office@institutfuergefahrenabwehr.de

Wir sind gesetzlich nicht verpflichtet, eine/n Datenschutzbeauftragte/n zu benennen und haben das auch nicht getan.

Rechte der Betroffenen

Sie können jederzeit Auskunft darüber verlangen, ob überhaupt und ggf. welche Sie betreffenden personenbezogenen Daten wir gespeichert haben. Wenden Sie sich dafür bitte an die verantwortliche Person.

Sollten Sie lediglich als Besucher*in auf unserer Internetseite gewesen sein, kann die Antwort hier bereits vorweggenommen werden: wir haben keine personenbezogenen Daten über Sie gespeichert. Sie dürfen selbstverständlich trotzdem um Auskunft ersuchen; die Antwort wird allerdings die gleiche sein.

Sie haben das Recht, von uns zu verlangen, dass wir unrichtige oder unvollständige Sie betreffende personenbezogene Daten korrigieren bzw. ergänzen.

Sie haben das Recht, von uns die Löschung Sie betreffender personenbezogener Daten zu verlangen, soweit Ihnen dies gesetzlich zusteht.

Sie haben das Recht, der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben zu widersprechen.

Sie haben – im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben – das Recht auf Datenübertragbarkeit. Das bedeutet, dass wir Ihnen die bei uns gespeicherten, Sie betreffenden personenbezogenen Daten auf Wunsch in einer strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Form zur Verfügung stellen oder an eine/n andere/n Verantwortlichen übermitteln.

Wenn Sie eines der Rechte geltend machen wollen, wenden Sie sich bitte an die verantwortliche Person oder sprechen Sie eine Mitarbeiter*in der Institut für Gefahrenabwehr GmbH an.

Löschung personenbezogener Daten

Wir löschen personenbezogene Daten grundsätzlich dann, wenn eine weitere Speicherung nicht notwendig ist. Eine solche Notwendigkeit kann gegeben sein, wenn die Daten noch gebraucht werden, um vertragliche Verpflichtungen zu erfüllen oder zu verlangen oder um ggf. Gewährleistungsansprüche abzuwickeln oder abzuwehren.

Im Falle einer gesetzlichen Aufbewahrungsfrist werden die Daten erst nach Ablauf dieser Frist gelöscht.

Daten über einen auf der Internetseite getätigten Kauf werden 10 Jahre aufbewahrt.

Ist eine registrierte Nutzer*in nicht mehr aktiv, wird in der Regel nach 12 Monaten geprüft, ob der betreffende Account gelöscht werden kann. Nicht gelöscht wird, wenn das zugrundeliegende Vertragsverhältnis noch nicht beendet ist.

Beschwerden bei einer Aufsichtsbehörde

Sie haben das Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde für den Datenschutz über unsere Verarbeitung personenbezogener Daten zu beschweren. Die für uns zuständige Aufsichtsbehörde ist:

Landesbeauftragte/r für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen

Kavalleriestraße 2-4

40213 Düsseldorf

Telefon: 0211/38424-0

Telefax: 0211/38424-20

Mail: poststelle@ldi.nrw.de