2.20.18_Onlineseminar Grundlagen der Bevölkerungsinformation und Medienarbeit (BuMA)

ab 149,00 inkl. MwSt.

Online – Seminar „Grundlagen des Krisenmanagement – Aufgaben der Koordinierungsgruppe Krisenstab / Verwaltungsstab“

Krisen und Katastrophen stehen unter besonderer Beobachtung durch die Öffentlichkeit und die Medien. Ob eine Krise als erfolgreich bewältigt gilt, hängt auch von der Wahrnehmung der Öffentlichkeit ab. Insofern ist jede Krise auch eine Medienkrise.

Auf der anderen Seite ist eine sorgfältige Medien- und damit auch Öffentlichkeitsarbeit wichtig, damit Krisenmanagement überhaupt erfolgreich sein kann. Über die Beobachtung und Auswertung der (auch sozialen) Medien können Stimmungen und Probleme der Bevölkerung in Erfahrung gebracht werden; die Information der Bevölkerung kann die Selbsthilfefähigkeit  stärken und Einfluss auf das Verhalten nehmen.

Dabei ist Vertrauen die zentrale Währung. Ohne Vertrauen werden Kommunikation und Information nicht die gewünschte Wirkung entfalten – eher im Gegenteil. Dieses Vertrauen muss bereits im Vorfeld von Krisen und Katstrophen langwierig aufgebaut werden und darf nicht durch intransparente oder gar falsche Kommunikation im Krisenfall zerstört werden.

Insofern wird verständlich, dass und warum der Bereich Bevölkerungsinformation und Medienarbeit (BuMA) wichtiger Betandteil des Krisenmanagements und der Stäbe in den Verwaltungen ist.

Dieses Tagesseminar vermittelt einen Überblick über den Bereich BuMA, die damit zusammenhängenden Aufgaben und die weiteren Akteur*innen im Krisenmanagement. Anhand bewährter Beispiele aus der Praxis werden zudem Möglichkeiten präsentiert, wie die vielfältigen Aufgaben in Angriff genommen werden können.

Das Seminar richtet sich an Mitarbeiter*innen von Pressestellen von Kreisen, kreisfreien Städten und kreisangehörigen Kommunen sowie an Leiter*innen und Mitarbeiter*innen des Bereichs Bevölkerungsinformation und Medienarbeit in Verwaltungs,- Krisen- und Katastrophenschutzstäben und Stäben für außergewöhnliche Ereignisse.

Die Gruppengröße ist auf 20 Personen begrenzt, damit wir das Seminar interaktiv gestalten und auf Ihre Fragen eingehen können.

Wir garantieren moderne Techniken, einen ausgewogenen Methodenmix und orientieren uns am aktueller Stand der Wissensvermittlung in der  Erwachsenenpädagogik.

Voraussetzungen: Mitarbeiter*in einer kommunalen Pressestelle bzw. Mitarbeit im Bereich BuMA eines kommunalen Stabes

Teilnehmer*innenanzahl: max. 20 Personen

Seminardatum: 10.05.2021 ODER 30.06.2021

Seminarzeit: 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr (Chat öffnet um 08:45 Uhr)

Kosten: 149,00 EUR

Sie erhalten nach der Feststellung des Zahlungseinganges alle notwendigen Informationen zum Login sowie einen detaillierten Veranstaltungsplan. Sollten Sie im Vorfeld Fragen haben, rufen Sie uns gerne unter 02241/8467330 an oder schreiben Sie eine Mail an veranstaltungen@institutfuergefahrenabwehr.de

Artikelnummer: 2.20.18_Grundlagen BuMA Kategorien: , , , Schlagwort:

Agenda und Themenübersicht:

  • Begrüßung
  • Grundlagen des Krisenmanagements
  • Aufgaben Bereich BuMA
  • Medienbeobachtung und -auswertung
  • Festlegung einheitliche Sprachregelung, Botschaften
  • Bevölkerungswarnung
  • Medienarbeit
  • Bürgertelefon
  • Zusammenarbeit mit anderen Partnern – Strukturen schaffen vor der Krise
  • Diskussion